Gedenkfeier zum 100jährigen Kriegsende

Das Jahr 2018 ist ein spezielles Jahr. Neben den Feierlichkeiten rund um die Armeeinfrastrukturen (50 Jahre ALC Othmarsingen, 50 Jahre Waffenplatz Bremgarten) sowie dem 150jährigen Jubiläum der OG Aarau, wird man in diesem Jahr auch dem 100jährigen Kriegsende des 1. Weltkrieges gedenken. Dieser Gedenkanlass wurde explizit nicht an einem militärischen Denkmal gewählt, sondern in der Mitte des Kantons, in der Mitte der Bezirke, in Mitten der Bürger. Denn nicht nur die Soldaten haben in dieser Zeit leiden müssen, sondern insbesondere auch die Bürgerinnen und Bürger zu Hause. Dieser Anlass sollte entsprechend für alle sein, welche irgendwie durch die Kriegszeiten betroffen waren.

So hat die AOG zusammen mit dem Kanton am Sonntag, 16.09.2018 (dem Eidg Dank-, Buss- und Bettag) in einer kleinen Feier am Mittelpunkt des Kanton Aargau (Waldstück zwischen Niederlenz und Wildegg) die militärischen und zivilen Vereine aus der Region aber auch die regionalen und kantonalen Behörden sowie militärischen Kommando eingeladen, um für eine kurze Zeit der schweren Zeit zwischen 1914 – 1945 zu gedenken. Der Präsident der AOG, Oberstlt Ulrich Price, begrüsste die Anwesenden Gäste mit einigen Gedanken zur Geschichte des AG, zur Geschichte der AOG und der Entwicklung in der Offiziersgesellschaften in dieser Zeit.

Mit den Worten von Frau Regierungsrätin Roth wurde alsbald der Reigen an Grussbotschaften und Referate eröffnet, und mit dem Hauptreferat von Dr. Jürg Stüssi-Lauterburg (Oberst i Gst aD) wurde ein Feuerwerk von Bildern aus der damaligen Zeit vermittelt. Den Abschluss bildete dann Asg Pfr Samuel Schmid mit einigen Gedanken zum Tag und dem Gebet, bevor dann die Militärdirektorin gemeinsam mit dem Präsidenten der AOG einen Kranz am Stein zum Mittelpunkt niederlegte.

Der ganze Anlass wurde musikalisch begleitet von den Turmbläsern Aarau.

Für die Teilnahme aller eingeladenen Vereine und Gesellschaften, aber auch für die Teilnahme verschiedener Gäste bedankt sich der Vorstand der AOG ganz herzlich. Sie haben damit auch eine Ehrbezeugung kundgetan, welche

Berichte in der AZ Online vom 17.09.2018

September 17, 2018

Schreibe einen Kommentar