Öffentliche Informationsveranstaltung: Die Armee der Zukunft und die Rolle der Offiziersgesellschaften

De quoi s’agit-il?

In der Schweiz wird unter dem Titel „Weiterentwicklung der Armee“ (WEA) um die Armee der Zukunft gerungen. Ist die WEA zukunftsgerichtet? Welche Rolle sollen die Offiziersge- sellschaften in der Diskussion darum spielen? Was ist dazu aus der Geschichte des Konzeptionsstreites der 1950er und 1960er Jahre zu lernen? Welche internationalen Entwicklungen sollten wir dabei berücksichtigen?

Der Anlass bietet Ihnen Gelegenheit, diese und weitere Fragen mit kompetenten Referierenden zu diskutieren.

Es referieren / diskutieren „Öffentliche Informationsveranstaltung: Die Armee der Zukunft und die Rolle der Offiziersgesellschaften“ weiterlesen

Gripen: eine Beschaffung mit Augenmass

Die Beschaffung der Gripen-Kampfflugzeuge war am 5.April Thema einer gut besuchten Veranstaltung der aargauischen Offiziersgesellschaft an der Berufsschule Aarau. Nationalrätin Corina Eichenberger und Nationalrat Geri Müller diskutierten engagiert mit Luftfahrt- und Militärexperten und dem Publikum. Man erfuhr, dass jährlich mehrere Hundert Luftpolizei-Einsätze nötig sind und fragte sich: Wie sollen wir in einer Krise ohne Gripen auskommen? Am 18. Mai stimmen wir über die Beschaffung von 22 Gripen-Kampfflugzeuge für 3,126 Mia. Fr. ab – eine Frage mit weitreichenden Konsequenzen für die Sicherheit der Schweiz. „Gripen: eine Beschaffung mit Augenmass“ weiterlesen

Am 5. April in Aarau: Kampfflugzeug Gripen – wozu?

Wir laden alle interessierten Personen ein, am Samstag, 5. April 2014, 09.00 – ca. 13.00 Uhr, sich an der Berufsschule Aarau über den Gripen informieren zu lassen. Die AOG lädt dazu zu einer öffentlichen Gripen-Informationsveranstaltung ein.

Divisionär Hans-Peter Walser (Chef Armeestab) und Oberst i Gst Peter Bruns stehen Red und Antwort, Nationalrätin Corina Eichenberger und Nationalrat Geri Müller diskutieren pro und contra – informieren Sie sich vor Ort und diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns auf einen Grossaufmarsch der Aargauer Offiziere!

Jahresauftakt der OG Brugg: Hightech am Boden und in der Luft

Breitgefächert waren die Themen am traditionellen Jahresauftakt der Offiziersgesellschaft Brugg: Vom Gripen, über diverse militärische Informationen bis hin zu Nanoteilchen, die auch bei militärischen Konstruktionen schon oft eingesetzt werden. Rund 30 Mitglieder folgten am letzten Freitag der Einladung von Titus Meier, Präsident der Offiziersgesellschaft Brugg. Auch Divisionär Andreas Bölsterli und seine Gattin Brigitta waren unter den Gästen.  „Jahresauftakt der OG Brugg: Hightech am Boden und in der Luft“ weiterlesen

Rückblick: 1. AOG-Wettschiessen

Am 25. Mai 2013 hat die Fricktalische Offiziersgesellschaft das erste AOG-Wettschiessen in der RSA Schlauen bei Oeschgen durchgeführt. In fünf Ausmachungen konnten sich die Offiziere auf 300m messen. Neben traditionellen Stichen (Ordonnanz und Sport) konnte mit einem alten Karabiner geschossen werden („Aktivdienst“). Dazu kamen zwei spezielle Stiche („Schnellschütz“ [nicht genutzte Zeit wurde als Punkte gutgeschrieben] und „Treppen-Stich“).  „Rückblick: 1. AOG-Wettschiessen“ weiterlesen

Säulenhausrapport – für die AOG ein kantonaler Neumitgliederanlass

Auf dem Kommando der Infanteriebrigade 5, im „Säulenhaus“ in Aarau, wurden am 15. November 2012 alle neu brevetierten Leutnants begrüsst, die im Kanton Aargau wohnen. Der Anlass wurde vom Amt für Militär und Bevölkerungsschutz des Kantons Aargau organisiert und die AOG hat Gelegenheit zum persönlichen Kontakt mit den jungen Leutnants, die noch nicht alle einer Sektion beigetreten sind. Alle sieben Sektionen der AOG waren vertreten. Nach Ansprachen von Frau Landammann Susanne Hochuli, Aargauer Militärdirektorin, und Brigadier Daniel Keller, Kommandant Infanteriebrigade 5, gab’s Bier und Wurst und viele kameradschaftliche Gespräche. Danke allen, die organisiert haben (allen voran Kreiskommandant Oberst Rolf Stäuble) und die dabei waren!

OG Brugg: Referat des Direktors des Nachrichtendienstes des Bundes (NDB): „Was bedroht die Schweiz?“

Sehr geehrte Damen und Herren
Geschätzte Kameradinnen und Kameraden

Zusammen mit meinem Vorstand ist es mir eine grosse Freude, Sie zum Neujahrsapéro der OG Brugg einladen zu dürfen. Zum ersten Mal darf die OG Brugg einen Anlass unter dem Patronat der AOG durchführen, was uns ehrt und gleichzeitig verpflichtet. Wir wollen Ihnen dabei in zweifacher Hinsicht einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen bieten.

Zuerst wird uns Herr Christoph Bader, Projektleiter des Kantons für das Campus-Projekt, an Ort und Stelle aufzeigen, wie dieses riesige Projekt politisch aufgegleist und baulich bis zum jetzigen Zustand geführt wurde. Im Anschluss wird er uns anhand einer kurzen Begehung exklusive Einblicke und Erläuterungen zum Campus-Areal Brugg/Windisch geben.

Dann haben wir die Ehre, mit Dr. Markus Seiler, den höchsten Vertreter des Nachrichtendienstes des Bundes bei uns zu haben. Dr. Markus Seiler wird unter dem Titel „Was bedroht die Schweiz?“ zu den Aufgaben und Herausforderungen des Nachrichtendienstes referieren und dabei auch eine globale Lagebeurteilung vornehmen. „OG Brugg: Referat des Direktors des Nachrichtendienstes des Bundes (NDB): „Was bedroht die Schweiz?““ weiterlesen

Generation Facebook und Milizarmee – wie passt das zusammen?

Die Generation Facebook ist flexibel, für vieles zu gewinnen, sie will sich aber möglichst viele Optionen gleichzeitig offenhalten – sagen die Soziologen. Dies öffnet ein Spannungsfeld, weil die Milizarmee auf Commitment und konstante Leistungserbringung der jungen Kader angewiesen ist. Unverändert gilt, dass die Milizarmee zum Scheitern verurteilt ist, wenn es ihr nicht gelingt, ausreichend qualifizierte Milizkader zu gewinnen – und zu halten.

Kraftwerksbesichtigung mit Schlauchbootfahrt

Für unsere Nachbars-OG Brugg weisen wir gerne auf den Anlass am Wasser hin:

Der  Samstag, 18. August steht im Zeichen des Wassers! Wir werden eine Führung durch die AEW-Flusskraftwerke Bremgarten-Zufikon und Bremgarten-Bruggmühle sowie das zugehörige Museum unternehmen.

Nach einer Stärkung beim Apéro Riche heisst es einwassern: Durch das landschaftlich schöne Reusstal “bööteln“ wir ins Wasserschloss zurück. Dort werden wir im Clubhaus des Kanu-Club Brugg beim Grillplausch den Abend ausklingen lassen.

Weitere Informationen auf der Webseite der OG Brugg.

Anmeldung direkt

Write a quick comment

flattr this!