SOG: Deutliche Schwächung der Sicherheit der Schweiz

Die Schweizerische Offiziersgesellschaft (SOG) nimmt zur Kenntnis, dass das Stimmvolk mit dem Nein zum Gripen-Fonds-Gesetz die Sicherheit der Schweiz mittel- bis langfristig empfindlich schwächt und der Luftwaffe die nötigen Mittel nicht zur Verfügung stellt, um ihre Aufgabe erfüllen zu können. Die Konsequenzen werden gravierend sein, weil die Schweiz ihre Souveränität und Neutralität nicht gewährleisten kann. Sollten auch die F/A-18 nicht ersetzt werden, würde die Schweiz ab 2025 ohne Luftwaffe, und damit ohne glaubwürdige Armee dastehen. „SOG: Deutliche Schwächung der Sicherheit der Schweiz“ weiterlesen

Gripen: eine Beschaffung mit Augenmass

Die Beschaffung der Gripen-Kampfflugzeuge war am 5.April Thema einer gut besuchten Veranstaltung der aargauischen Offiziersgesellschaft an der Berufsschule Aarau. Nationalrätin Corina Eichenberger und Nationalrat Geri Müller diskutierten engagiert mit Luftfahrt- und Militärexperten und dem Publikum. Man erfuhr, dass jährlich mehrere Hundert Luftpolizei-Einsätze nötig sind und fragte sich: Wie sollen wir in einer Krise ohne Gripen auskommen? Am 18. Mai stimmen wir über die Beschaffung von 22 Gripen-Kampfflugzeuge für 3,126 Mia. Fr. ab – eine Frage mit weitreichenden Konsequenzen für die Sicherheit der Schweiz. „Gripen: eine Beschaffung mit Augenmass“ weiterlesen

Am 5. April in Aarau: Kampfflugzeug Gripen – wozu?

Wir laden alle interessierten Personen ein, am Samstag, 5. April 2014, 09.00 – ca. 13.00 Uhr, sich an der Berufsschule Aarau über den Gripen informieren zu lassen. Die AOG lädt dazu zu einer öffentlichen Gripen-Informationsveranstaltung ein.

Divisionär Hans-Peter Walser (Chef Armeestab) und Oberst i Gst Peter Bruns stehen Red und Antwort, Nationalrätin Corina Eichenberger und Nationalrat Geri Müller diskutieren pro und contra – informieren Sie sich vor Ort und diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns auf einen Grossaufmarsch der Aargauer Offiziere!

JA zur Armee – JA zur Sicherheit für alle

Sicherheit für Land und Einwohner zu gewährleisten, ist eine zentrale Staatsaufgabe, die ganz vorne in unserer Verfassung festgeschrieben ist. Ein Blick in die Welt zeigt jedoch, dass die globale Unsicherheit zugenommen hat. Umso mehr braucht die Schweiz eine glaubwürdige Armee, welche auch den Luftraum schützen kann. Das Komitee „JA zum Gripen“ hat deshalb heute in Bern seine Argumente für die zwingend notenwendige Erneuerung der Luftwaffe als wichtigen Teil der Landesverteidigung dargelegt. Nur mit einem JA zum Gripen-Fonds-Gesetz am 18. Mai 2014 kann die Sicherheit des Luftraums und damit von Land und Leuten in den kommenden Jahren gewährleistet werden.

„JA zur Armee – JA zur Sicherheit für alle“ weiterlesen

Jahresauftakt der OG Brugg: Hightech am Boden und in der Luft

Breitgefächert waren die Themen am traditionellen Jahresauftakt der Offiziersgesellschaft Brugg: Vom Gripen, über diverse militärische Informationen bis hin zu Nanoteilchen, die auch bei militärischen Konstruktionen schon oft eingesetzt werden. Rund 30 Mitglieder folgten am letzten Freitag der Einladung von Titus Meier, Präsident der Offiziersgesellschaft Brugg. Auch Divisionär Andreas Bölsterli und seine Gattin Brigitta waren unter den Gästen.  „Jahresauftakt der OG Brugg: Hightech am Boden und in der Luft“ weiterlesen

Österreich hält an der Wehrpflicht fest

Der Verein für eine sichere Schweiz mit über 300‘000 Mitgliedern begrüsst es, dass sich in Österreich eine deutliche Mehrheit der Bevölkerung für die Beibehaltung der Wehrpflicht ausgesprochen hat. Er setzt sich dafür ein, dass die Schweizerinnen und Schweizer die Volksinitiative der Gruppe Schweiz ohne Armee zur Abschaffung der Wehrpflicht im Herbst 2013 ablehnen werden.

 

1. Vorstandsitzung AOG vom 3. September 2012

Die AOG ist auf Kurs: Der Vorstand der AOG hat sich gestern zu seiner zweiten Sitzung in Aarau getroffen, um die Präsidentenkonferenz vom 27. September in Bremgarten vorzubesprechen und die laufenden Aktivitäten zu koordinieren.

Am 31. Oktober lädt die AOG alle Aargauer Nationalrätinnen und Nationalräte, alle Aargauer Ständerätinnen und alle Truppenkörperkommandanten, die im Aargau wohnen, zu einem Gedankenaustausch nach Aarau ein. Auch das erste AOG-Forum steht an, das dem Kontakt zwischen aargauischen Parteien und der AOG dient. Für die Kampagne gegen die Volksinitiative „Ja zur Aufhebung der Wehrpflicht“ (Abstimmung im Herbst 2013) wurden die Planungen der SOG besprochen und daraus der Handlungsbedarf für die AOG abgeleitet. Der Vorstand ist einhellig der Meinung, dass sich die AOG zur Frage der Wehrpflicht positionieren muss. Die Initianten gefährden mit ihrem unausgegorenen Konzept der „Freiwilligen-Miliz“ einen tragenden Pfeiler der Schweizer Armee.

Ansprache des AOG-Präsidenten zum 1. August

Sehr geehrte Frau Gemeindeammann,
liebe Schweizerinnen und Schweizer, liebe Gäste

Herzlichen Dank für die Einladung, heute hier in der Gemeinde Untersiggenthal die 1. August-Rede zu halten. Mein Bezug zu Untersiggenthal ist ein militärischer: Der Name „Siggenthal Station“ hat mich jahrelang in meinem Dienstbüchlein begleitet als der Ort, an dem ich im Kriegsfall hätte einrücken müssen – das waren andere Zeiten…

Mit 1.August-Feiern habe ich durchaus Erfahrung und auch ich wurde im Ausland patriotischer: Ich war 2 Jahre als Militärbeobachter im Nahen Osten und wir haben am 1. August 2007 in Jerusalem im Hauptquartier der UNO-Mission eine Feier für unsere Kollegen aus allen Teilen der Welt organisiert mit 1.August-Feuer, Armbrust-Schiessen, Alphorn, Rütli-Schwur, Umzug samt einer Kopie des Bundesbriefes vom 1. August 1291.

„Ansprache des AOG-Präsidenten zum 1. August“ weiterlesen