Die SOG und ihre Finanzen: Offener Brief an den Präsidenten SOG

Die SOG hat ein Problem, wenn es um die Finanzen geht. Vor Jahren wurden grosse Verluste beim Wertschriftenportfolio eingefahren. Bei den Kampagnen zur Wehrpflicht und zum Gripen wurden unrealistische finanzielle Versprechungen abgegeben – die Differenz beglich die SOG. Der Wertschriftenertrag ist schwach, der Kursgewinn gering. Eine Offiziersstiftung sollte weitere Mittel organisieren, doch heute ist sie nahezu leer. Noch ein so schlechtes Jahr wie die letzten Jahre und die SOG muss auch die Wertschriften verkaufen. Ohne Veränderungen wäre die SOG wohl spätestens 2019 pleite. Was ist zu tun?

Der Vorstand der SOG verlangt eine Beitragserhöhung um 50%, vielleicht 100% – von CHF 10 auf CHF 15 bzw. CHF 20 pro Offizier. Doch dagegen formiert sich Widerstand.

Die sieben Sektionspräsidenten der Aargauischen Offiziersgesellschaft (AOG) sowie der Vorstand der AOG haben deshalb dem Präsidenten SOG, Oberst i Gst Stefan Holenstein, einen „Offenen Brief“ (PDF) zukommen lassen.

Die hier aufgeführten Zahlen und Fakten unterstreichen unsere Aussagen, Fragen und Anträge. [Update: Die Antworten zu den Fragen gibt es hier] „Die SOG und ihre Finanzen: Offener Brief an den Präsidenten SOG“ weiterlesen

«PONTE» – auch ein Brückenschlag zur Bevölkerung

Mit rund 70 Panzern, 150 Pneufahrzeugen und 900 Mann hat das Panzerbataillon 13 (Pz Bat 13) Anfang September an der Volltruppenübung «PONTE» teilgenommen. Dazu gehörten auch zwei Aare-Überquerungen mittels Schwimmbrücke. Bataillonskommandant Major im Generalstab Kaspar Hartmann, zivil Generalagent bei einer Versicherung, im Interview.

 

Gut besuchte Podiumsveranstaltung der Offiziersgesellschaft Aarau

Trotz schönstem Grillwetter besuchten rund 50 Gäste den sicherheitspolitischen Anlass der Offiziersgesellschaft Aarau. Das Thema lag auf der Hand. Rund eine Stunde tauschten unter der Leitung von Dr. Dieter Wicki, Präsident der Aargauischen Offiziersgesellschaft, Yvette Estermann, Nationalrätin SVP LU, Cédric Wermuth, Nationalrat SP AG, und Hans-Joerg Aerni, CEO der Elco AG Brugg Argumente, Meinungen und Ansichten zur Beibehaltung oder Abschaffung der Wehrpflicht. „Gut besuchte Podiumsveranstaltung der Offiziersgesellschaft Aarau“ weiterlesen

Neue Führung für die Aargauer Offiziere

An der ordentlichen Generalversammlung der Aargauischen Offiziersgesellschaft (AOG) wurde Oberstleutnant im Generalstab Dieter Wicki (45) aus Aarau zum Präsidenten gewählt. Vizepräsident ist neu Major Dominik Riner (37) aus Schinznach-Dorf. Da es in den nächsten Jahren über wichtige Fragen zu eidgenössischen Volksabstimmungen kommen wird, will sich die AOG verstärkt sicherheitspolitisch engagieren. Sie wird sich insbesondere für die Ablehnung der Volksinitiative zur Abschaffung der Wehrpflicht einsetzen. An der GV referierte der neue Kommunikationschef des VBS, Peter Minder (Aarau).

Bereits zum zweiten Mal führte die AOG am Mittwoch, 28. März 2012 ihre GV auf der Habsburg durch. Der abtretende Präsident, Oberstleutnant im Generalstab Daniel Reimann, führte speditiv durch den geschäftlichen Teil. Für die nächste drei Jahre wurde ein neuer Vorstand gewählt, der neben Dieter Wicki und Dominik Riner folgende Personen umfasst: Oberleutnant Patrick Birchmeier (28, Brugg), Major aD Paul Knoblauch (51, Aarau), Oberstleutnant im Generalstab Daniel Krauer (40, Nesselnbach), Major Reto Müller (34, Neuenhof) und Hauptmann Raphael Schmid (29, Aarau). Sie stammen aus allen Ecken des Aargaus und vertreten die verschiedenen Sektionen der AOG. „Neue Führung für die Aargauer Offiziere“ weiterlesen